April 10th, 2014

Luftraum-Refresher & Rega

Die Idee, einen Luftraum-Kurs für unsere Mitglieder durchzuführen, entstand Ende des letzten Jahres. Am PGZH-Glühweintrinken kurz vor Weihnachten, konnte mit Marco Huber, Skyguide-Mitarbeiter, Motorfluglehrer und PGZH-Mitglied, auch gleich der ideale Referent dafür gefunden werden. Sascha Hardegger, Rega Kommunikations-Leiter und PGZH-Mitglied, lieferte mit dem Rega-Center auch gleich den passenden Veranstaltungsort und das Rahmenprogramm dazu.

Nach ein paar E-Mails im Februar zwischen den Organisatoren, standen das Datum, das Programm und alle Details fest.

Am Mittwoch Abend, 26.3.14, trudelten 36 PGZH-Mitglieder und ein Gast nach und nach im Rega-Center am Zürcher Flughafen ein. Wer wollte, konnte auch gleich eine brandneue Segelflugkarte 2014 erwerben, um zukünftige Flüge zu planen.

Pünktlich um 19.00 Uhr waren alle versammelt und das Programm konnte beginnen. Während eine Gruppe den Luftraum-Refresher Vortrag verfolgte, begab sich die andere Gruppe auf den Rundgang durch das Rega-Center.

P1010397P1010400

Marco Huber fasste in seinem Luftraum-Refresher alles Wichtige zusammen, was es für eine/n Gleitschirm-Piloten/Pilotin zu wissen gibt. Neben den aktuell gültigen Regeln, gab’s auch einen Blick in die Zukunft, zudem wurden die Fluggebiete Uetliberg, Zugerberg und Rigi genauer angeschaut. Durch das ausführliche, aber kurzweilige Referat konnten alle, vom Gelegenheitsflieger über die Genusspilotin bis hin zum erfahrenen Streckenjäger, das eigene Luftraum-Wissen auffrischen und auf den neusten Stand bringen. Spezifische Fragen für geplante Streckenflüge, die den Rahmen des Vortrags sprengen würden, konnten im Nachhinein mündlich oder per E-Mail beantwortet werden.

Nicht weniger spannend als der Luftraum-Vortrag, war der Rundgang durch das Rega-Center. Bevor wir uns zur Einsatz-Zentrale begaben, stellte uns Sascha Hardegger die Rega und ihre Dienstleistungen vor und ging vor allem auf Fragen rund ums Gleitschirmfliegen ein. Auf dem Rundgang warfen wir einen Blick in die Einsatz-Zentrale, wo nationale Einsätze mit dem Rega-Heli und internationale Einsätze mit dem Rega-Jet koordiniert und geplant werden. In der Werkstatt waren drei Jets und zwei Helis zu sehen, die gerade gewartet werden. Einen Jet konnten wir uns schliesslich auch von innen ansehen. So spannend und beeindruckend das Ganze auch ist, hofft man doch, dass dies das erste und letzte Mal war, wo man den Rega-Jet von innen gesehen hat 😉

P1010415 P1010406

Kurz vor 21.30 Uhr trafen die beiden Gruppen wieder aufeinander. Mit vielen Eindrücken und einem geballten Wissen an Luftraum-Kenntnissen, machten sich die Teilnehmer schliesslich auf den Heimweg oder liessen den Abend in einer nahe gelegenen Bar gemütlich ausklingen.

Herzlichen Dank an unsere beiden Referenten, Marco und Sascha, sowie der Rega, deren Räume wir benutzen durften!

Die grosse Teilnehmermenge und die überaus begeisterten Feedbacks sprechen sehr dafür, dass wir diesen Event im nächsten Jahr wiederholen werden. Wir freuen uns schon darauf!

Barbara
Präsi PGZH


  |  April 10th, 2014  |   Filed in Posts
Tagged with , ,

Leave a Reply